Blaubeer-Baiser-Kuchen

Kuchen mit Blaubeeren oder Heidelbeeren, Baiser-Haube und Quarkfüllung

Teig
  • 250 g Butter

  • 175 g Zucker

  • 4 Eier

  • 50 ml Vollmilch

  • 400 g Mehl

  • 1 P. Backpulver

  • geriebene Schale 1 Zitrone

Belag
  • 375 ml Vollmilch

  • 500 g Speisequark

  • 5-6 Eier

  • 2 P. Vanillepudding zum kalten Anrühren

  • 300 g Blaubeeren

  • 1 Prise Salz

  • 1 P. Vanillezucker

 

Zubereitung Blaubeer-Baiser-Kuchen

Für den Teig die Butter und den Zucker in einer Rührschüssel cremig aufschlagen. Eier und die Milch nach und nach mit unterrühren.

Mehl, Backpulver mit der Zitronenschale mischen und zusammen mit der Eimasse zu einem glatten Rührteig verrühren.

Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig aufstreichen.

Für den Belag die Eier trennen und 2 Eigelb mit der Milch und dem Quark verrühren.
Restliche Eigelbe werden für dieses Rezept nicht weiter benötigt und können später für eine andere  Verwendung beiseite gestellt werden.

Puddingpulver mit der Milchmasse zu einer feinen Creme verrühren.

Creme gleichmäßig auf den ungebackenen Teig aufstreichen. Gewaschene Blaubeeren hierüber verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 190°C U-/Oberhitze 25 Minuten backen.

Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und den Vanillezucker dabei einrieseln lassen.
Eischnee auf den Kuchen verteilen und weitere 10-15 Minuten je nach Bräunungsgrad weiter backen.

 

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

Mal was Neues ausprobieren?

Physalistorte

Physalistorte - Tortenrezept(e) mit der Physalis, exotische und besondere Torte

Teig
  • 100 g zerlassene Butter

  • 2 Eier

  • 100 g Zucker

  • 1 P. Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • 100 g Weizenmehl

  • 1 1/2 TL Backpulver

  • 3 EL Sahne

Füllung
  • 300 g Physalis

  • 250 ml Multivitaminsaft

  • 1/2 P. Vanillepuddingpulver

  • 75 g Zucker

Belag
  • 6 Blatt Gelatine

  • 100 ml Sekt

  • 200 ml Sahne

  • 1 Becher Creme fraîche

  • 1 P. Vanillezucker

  • 75 g Zucker

Dekoration
  • 100 g Physalis

  • geriebene weiße Schokolade

  • Schlagsahne

Physalis-Torte

Teig:

Alle Zutaten verrühren, in eine gefettete Springform geben.

Bei 160°C ca. 20-25 min backen.

Füllung:

Mit dem Saft und dem Puddingpulver einen Pudding kochen, Zucker einrühren. Physalis halbieren oder vierteln und unter den Pudding rühren. Auf den Tortenboden geben.

Belag:

Die Gelatine in Wasser einweichen. Die Sahne steif schlagen.

Sekt mit dem Vanillezucker, Zucker und Creme fraîche verrühren.

Gelatine ausdrücken, erwärmen und vorsichtig in die Creme fraîche-Masse einrühren.

Dann die geschlagene Sahne unterheben. Die Masse auf die Physalisschicht streichen.

Dekoration:

Sahnetupfer auf die Torte setzen und mit den Physalisfrüchten und der Schokolade garnieren.

Guten Appetit wünscht Kuchen-Aktuell

 

Frisch & Fruchtig

Copyright © 2021 www.kuchen-aktuell.de. Alle Rechte vorbehalten.